Bantam Top von Merchant & Mills nähen

Hui, war es ruhig hier! Aber während in den letzten Monaten kein einziger Post online ging, ist im richtigen Leben einiges los, was mich auf Trab gehalten und lange meine Näh-Motivation gekostet hat: Ich bin nämlich schwanger! Die ersten Monate war mir so schlecht, dass ich nur liegen und schlafen wollte und nicht einmal an meine Nähmaschine (oder irgendetwas anderes) denken konnte, ohne Würgereiz zu bekommen. Erst, als es nach dem ersten Trimester wieder bergauf ging, kehrte der Schaffenswille langsam zurück und ich wagte mich an das erste Projekt: Das Bantam Top von Merchant and Mills.

Bantam Top Merchant Mills nähen
Hier frisch von der Nähmaschine und sorgsam gebügelt: mein Bantam Top.

Was nähe ich in der Schwangerschaft: Das Bantam Top

Die Idee, viel viel Arbeit, Mühe und Materialkosten in ein Kleidungsstück zu investieren, dass mir ohnehin nur ein paar Monate passt, hat mich zuerst davon abgehalten, mich überhaupt mit DIY-Umstandsoutfits zu beschäftigen. Ich bin da einer Meinung mit Rapantinchen, die das Ganze sehr schön zusammengefasst hat. Aber: Schon bald passten mir 80% meiner Kleidung nicht mehr, von den selbstgenähten Sachen waren es nur noch Oversize-Teile wie das weite Ringelshirt aus dem Buch “Sew Me”, die ich tragen konnte. Je näher der Sommer rückte, desto größer wurde mein Wunsch nach bequemer, luftiger Kleidung, in die nicht nur ein Babybauch, sondern Monate später auch ein After-Baby-Body passt – wie das Bantam Top.

Bantam Top Merchant Mills
Ein Bild im Mohnfeld, das ist immer gut… das Bantam Top aus dem Art Gallery Stoff fügt sich so gut in den Hintergrund ein, dass es fast nicht zu erkennen ist. Was sich unter dem weiten Top außerdem gut verbirgt: der Kugelbauch

Das weite Oberteil habe ich letztes Jahr bereits im Rahmen der MeMadeMay-Challenge genäht und kurz gezeigt. Leider hatte ich für diese Version einen falschen Stoff gewählt, der nach kürzester Zeit extrem verblasste. Nachdem ich das Bantam Top also einige Wochen sehr gerne (besonders zu High Waist Röcken) trug, war sein Lebenszyklus auch schon beendet. Jetzt war es also höchste Zeit für ein Neues!

Das Bantam Top von Merchant and Mills

Das Bantam Top stammt aus dem Buch “Make Fashion Work”, das ich hier bereits kurz gezeigt habe. Es ist lässig, sitzt locker, hat aber auch einige tolle Details wie den gerundeten Saum, die französischen Nähte und die mit Schrägband eingefassten Hals- und Ärmelausschnitte. Trotzdem ist es relativ fix genäht, denn die Nähanleitung begleitet einen Schritt für Schritt mit schönen und leicht verständlichen Illustrationen. So wird z.B. angeraten, den runden Saum zu bügeln und zu nähen, bevor die einzelnen Schnittteile  zusammengefügt werden. Das fand ich sehr hilfreich.

Bantam Top Merchant Mills nähen
Auch von hinten sieht das Bantam Top schön aus und macht dem Hintergrund Konkurrenz

Stoff für mein Bantam Top

Mein Bantam Top habe ich aus dem allerschönsten aller Stoffe genäht: einem Rayon mit Blumenmuster von Art Gallery. Gefunden habe ich dieses Schmuckstück bei Guthrie & Ghani in Birmingham – ein Urlaubssouvenir vom Rückweg unserer Schottlandreise. Der Mann hat mich mehr als einmal verflucht, als er mit dem schweren Land Rover Defender über die Birminghamer Cityautobahn fuhr, weil ich unbedingt noch in einen Stoffladen wollte. Aber für mich hat es sich gelohnt und ich freue mich jedes Mal, wenn ich das Top anziehe und ich an den Urlaub zurückdenke.

Mein Bantam Top: Fazit

Bantam Top Merchant and Mills nähen
It’s all about the details: Sogar meine Fingernägel passen zum Bantam Top und zum klatschmohnroten Hintergrund.

Inzwischen kann ich das Bantam Top leider nicht mehr, so wie letztes Jahr, zu High Waist Röcken und Hosen kombinieren – dafür ist der Babybauch einfach schon viel zu groß. Also trage ich es über Hosen und vor allem Shorts (auf den Bildern sind es die “Mein Milchmädchen”-Shorts von Lotte & Ludwig). So kommt der gerundete Saum schön zur Geltung und das Top kann luftig wehen, was vorteilhaft ist, wenn man plötzlich seine körpereigene Sauna mit sich herumträgt. Besonders gefällt mir aber, dass ich das Bantam Top auch nächstes Jahr wieder anziehen kann und werde – dann mit High Waist Jeans.

 

Schnitt: Bantam Top von Merchant & Mills aus “Make Fashion Work”; Stoff: 0,7m Rayon “Indie Folk Meadow” von Art Gallery, 2m rotes Schrägband

Verlinkt beim MeMadeMittwoch , Sewlala

 

 

3 Antworten auf „Bantam Top von Merchant & Mills nähen“

  1. Das ist ein sehr schönes Top, ein freudiger Umstand und wirklich ein wunderbarer Bildhintergrund!!! An dem Top wirst du SICHER nächsten Sommer noch Freude haben! LG Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.